Überschlag-Premiere in Extertal

opener extertal 01.06.14

Auch dieses Jahr nahmen Teile des Team Altöl wieder den weiten Weg aus Ostfriesland auf sich um beim MSC Extertal einige Runden zu drehen. Die anderen Teammitglieder aus dem Emsland und Osnabrücker Land hatten es da nicht ganz soweit.Die gemeinsame Anreise fand, wie geplant, am Samstag Nachmittag statt. Der Rest des Tages wurde mit vorbereiten der Crosser und Aufbau des Nachtlagers verbracht. Damit hatten sich dann auch alle das obligatorische gegrillte am Abend verdient.

Das Team Altöl startete das erste mal in dieser Saison mit allen drei Fahrzeugen. Bei angenehmen Temperaturen und bedecktem Himmel begann der Renntag für alle mit einem unspektakulären Training. Die erste Hürde war geschafft. Alle Crosser hielten !

Bei den „Ostfriesen“ war Nico dieses mal mit Fahren dran. Tina durfte nur zuschauen. Die große Sorge, dass das Getriebe wieder kaputt geht, hatte sich nach dem ersten Lauf erledigt. Nico fuhr souverän den zweiten Platz ein. Aufgrund eines Plattfusses reichte es in Lauf zwei nur für Platz acht und im dritten Lauf war noch der sechste Platz drin. Somit erreichte Nico in der Tageswertung den 11. Platz von 22 Startern.

In der Klasse 1 starteten wie immer Ingo und in dieser Saison zum ersten mal mit „nagelneuem“ Auto auch Dirk. Wie sich herausstellen sollte, stand Fortuna im ersten Lauf nicht unbedingt auf unserer Seite. Während Ingo den Lauf noch mit dem undankbaren Platz neun beenden konnte, hatte Dirk eine Premiere der besonderen Art. In der dritten Runde meinte er die Strecke kurz nach rechts verlassen zu müssen und überschlug sich dabei. Wie jeder in diesem Sport weiß, muss man das als Fahrer mal erlebt haben

– HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH DIRK –

Da Dirk aber Nerven wie Stahlseile besitzt, startete er natürlich im zweiten, dritten und vierten Lauf mit seinem ziemlich ramponierten Crosser wieder. Er erreichte in allen Läufen aber leider nur Plätze, die ihm keine Punkte einbrachten. Daher reichte es in der Tageswertung somit für keine Platzierung.

Für Ingo lief es nach seinem bescheidenen ersten Lauf dann besser. Im zweiten Lauf sah er die Zielflagge als erster und in den Läufen drei und vier fuhr er jeweils als vierter durchs Ziel. Dies reichte dann in der Tageswertung für Gesamtplatz 8.

Wieder einmal ging ein ereignisreicher Renntag beim Motor Sport Club Extertal für das Team Altöl zu Ende. Den Teammitgliedern bleibt nun eine Woche Zeit um die Crosser für Rütenbrock wieder startklar zu machen.

Bis dahin

Euer JJ